Bus-Verkehrs-Unternehmen Saar-Mobil gründet eigene Fahrschule

Jasmin Schulz (25), die jüngste Busfahrlehrerin im Saarland,  leitet die Ausbildung

 

Püttlingen. Das Verkehrsunternehmen Saar-Mobil hat am Montag, den 12.09.2022, in Anwesenheit von Staatssekretär Oliver Luksic, eine eigene Fahrschule für Busfahrer gegründet. „Wir wollen damit unseren Beitrag zu einer Verbesserung der Versorgung der Busunternehmen mit Berufs-Busfahrern und Busfahrerinnen leisten, denn dort herrscht großer Mangel, bundesweit und auch hier bei uns im Saarland“, so Saar-Mobil-Geschäftsführer Arne Bach und Hans Gassert, Geschäftsführer des Saar-Mobil-Gesellschafters Gassert Reisen GmbH (Blieskastel), bei der Vorstellung der Fahrschule in Püttlingen.

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (BDO)  hat kürzlich auf den dramatischen Fachkräftemangel im Bussektor und auf die dadurch drohenden negativen Auswirkungen für die Verkehrswende hingewiesen. Aktuell fehlen nach Berechnungen des BDO bereits gut 5.000 Busfahrer und Busfahrerinnen. In den acht bis zehn Jahren dürften in dieser Sparte bis zu 36.000 offene Stellen dazukommen, allein zum Ersatz altersbedingt ausscheidender Fahrer und Fahrerinnen. Für zusätzliche Aufgaben ab 2030 – Verdoppelung der Fahrgastzahlen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) – errechnete der Verband einen weiteren Bedarf zwischen 40.000 bis 50.000 Fahrerinnen und Fahrern.

„Es nützt nichts, uns darüber nur zu beklagen, wir tun etwas mit unseren Möglichkeiten, indem wir eine eigene Ausbildung auf die Beine stellen“, so Andreas Baron, Geschäftsführer des Saar-Mobil-Gesellschafters Aloys Baron GmbH (Großrosseln).

Für die Fahrschule wurde „die jüngste Busfahrlehrerin im Saarland“  eingestellt, die auch die Fahrschule leitet: Jasmin Schulz (25). Saar-Mobil schafft für die Ausbildung einen eigenen Fahrschulbus an.  „Wir werden jährlich 20 bis 30 Busfahrerinnen und Busfahrer ausbilden“, so Hans Gassert. Der theoretische Unterricht erfolgt im „schönsten Schulungsraum des Saarlandes“ (Jasmin Schulz) mit speziellem Bus-Ambiente in der Saar-Mobil-Zentrale in Püttlingen.

Folgende Führerscheinklassen werden ausgebildet: B, BE, C. CE, D und DE. „Wir zielen zunächst auf die Versorgung unserer Gesellschafter-Unternehmen, aber auch auf den gesamten Markt“, sagt Andreas Baron. Dabei geht es nicht nur um den ÖPNV-Linienverkehr, sondern auch um den Busreiseverkehr. „Wer also gerne einen modernen Reisebus durch fremde Länder chauffiert, ist bei uns auch richtig“, so Jasmin Schulz. Wichtig für diesen Beruf sei auf jeden Fall gute Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Menschen. Aufgrund neuer Tarifverträge und besserer Bezahlung habe sich zudem die Attraktivität des Berufs seit diesem Jahr deutlich verbessert, meint der Saar-Mobil-Geschäftsführer.

Die Kosten für einen Bus/Lkw-Führerschein belaufen sich auf rund 10.000 Euro. Möglich ist auch eine Umschulungs-Förderung durch die Bundesanstalt für Arbeit (BA).

Weitere Informationen und Rückfragen:

Saar-Mobil GmbH & Co. KG
Geschäftsführung Arne Bach
Industriegelände
Am Bahnhof 7
66346 Püttlingen

Fon 06898 56 91 50
Fax 06898 56 91 599

post@saar-mobil.de
www.saar-mobil.de